Minimize me

Hallo meine Lieben,

leider habe ich das Prinzip mit den unterschiedlichen Seiten und Menüpunkten immer noch nicht verstanden, aber ich hoffe, dass ihr zur Not über die Kategorienliste den Beiträgen über mein Minimize me-Projekt folgen könnt.

Wie ich ja schon in meinem Neujahrsgruß erwähnt habe, möchte ich ein wenig Ordnung in mein Leben schaffen und starte mit einem kleinen Minimalismus-Projekt, um in Zukunft etwas sortierter zu sein 🙂 Ich bin kein Minimalist und werde auch nie einer werden, aber trotzdem habe ich unzählige Beiträge und YouTube-Videos zum Minimalismus verfolgt und mir Tipps und Tricks angeeignet, um dem unnötigen Ballast in meinem Leben etwas Einhalt zu gebieten. Der Plan ist, dass ich über das ganze Jahr verteilt meinen Bestand an unnötigen Dingen zu verkleinere, indem ich Stück für Stück und Raum für Raum vorgehe, um den Überblick nicht zu verlieren und motiviert bei der Stange zu bleiben.

Deswegen zeige ich euch heute meinen Anfang im Badezimmer und muss direkt sagen, dass es mir bei vielen Dingen nicht leicht gefallen ist, sie auszusortieren, aber im Endeffekt fühle ich mich nun täglich etwas besser, wenn ich mein Badezimmer betrete. Ich möchte noch kurz erklären, weshalb diese Dinge rausgeflogen sind, damit ihr nicht denkt, dass ich einfach wahllos Dinge wegwerfe. Ich habe auch noch einige Produkte im Badezimmer stehen, die ich erst noch aufbrauche und dann nie wieder kaufen werde.

Folgende Dinge habe ich aussortiert:

DSC_0021[1]

  • Massen an Haargummis, die einfach nicht passen oder ausgeleiert sind
  • kleine Bodylotion von Balea, die ich nicht vertrage
  • Zahncreme von Odol-med3, die mir zu scharf ist und schon so lange rumfliegt, dass sie schon ganz ausgetrocknet ist
  • WickMediNait – noch von meinem damaligen Freund und ich habe so etwas noch nie benutzt, außerdem ist das MHD seit längerer Zeit abgelaufen 🙂
  • Haarspangen, die ebenfalls nicht halten
  • 9x Nagellack (ausgetrocknet oder defekt, da ich seit Jahren im Lebensmittelbereich arbeite und keinen Nagellack mehr benutzen darf)
  • Kamm (blöd 😉 )
  • Foundation Pinsel von Kiko: Ich benutze eigentlich nur noch einen Beauty Blender von ebelin und komme seitdem mit dem Pinsel nicht mehr zurecht
  • Balea Q10 Augencreme: vertrage ich nicht, meine Augen brennen und tränen nach Benutzung
  • Deo Triple Dry: eines der sinnfreiesten Produkte, die ich kenne. Null Wirkung, steht auch schon seit Jahren bei mir rum
  • Body Milk Schimmer Voile de reve: Auch schon jahrealt und ich habe wirklich versucht, diese Tube aufzubrauchen, aber die Glimmerpartikel darin sind so ekelhaft, nach Benutzung sind meine ganzen Klamotten am Glitzern. Bääähh
  • Schaumfestiger wellaflex: Ebenfalls gefühlte hundert Jahre alt, ich mag die Haarprodukte dieser Marke einfach nicht
  • Lomaherpan: auch schon jahrealt und nur noch fies
  • 2x Nagelfeilen, Nagelhautentferner, -knipser und -bürste. Diese Dinge sind einfach auf
  • Ohrloch-Kosmetikum: Brauche ich nie wieder
  • alando Summer Skin Body Lotion: benutze ich nie wieder und die Lotion ist wahrscheinlich auch nicht mehr gut
  • SunDance Solarium Gel Bräunungsverstärker: (ich gehe überhaupt nicht ins Solarium 🙂 ) Ich habe mir das Gel mal für die Sommerzeit gekauft, um schneller braun zu werden, aber das Gel hatte nur einen Sonnenbrandeffekt
  • babylove Pflegemilk: für mich zwar sehr gut verträglich, aber die Creme ist mir einfach viel zu fettig und dickflüssig
  • Balea med Ultra Sensitive Totes Meer Körperlotion: Noch ein relativ frisches Produkt, aber ich trage es richtig ungern auf, weil es nicht richtig einzieht und sich auf der Haut kleine Klumpen bilden. Nach dem Auftragen habe ich immer das Bedürfnis sofort wieder unter die Dusche zu springen, um mir das Ekelzeug wieder von der Haut zu waschen
  • Augenbrauenfarbe: Die letzte Anwendung habe ich noch schnell durchgeführt, auch wenn es nicht wirklich ein sichtbares Ergebnis erzielt hat
  • Proben Body Spray und Bodylotion coconut lemon: (bestimmt schon 10 Jahre alt) schlechte Verträglichkeit
  • Balea 24h Wohlfühlcreme: bei der Creme habe ich ebenfalls versucht, sie aufzubrauchen, aber ich mag das Gefühl auf der Haut nicht und mein Gesicht wird nach Anwendung immer richtig fettig
  • Fönaufsätze: solche Aufsätze habe ich noch nie benutzt und werde sie auch nie benutzen.
  • Gürtel: defekt
  • 4x Eyeshadow: schmierig, alt und werden nicht genutzt
  • Pillendose: ein Geschenk von einem Frauenlauf, aber ich brauche sowas nicht
  • Concealer Sheercover: sehr alt und falsche Farbe
  • Proben CB12 und Odol: zu scharf und nie benutzt
  • Haartwist: habe noch einen zweiten und zur Zeit kurze Haare
  • p2 2in1 Mascara und Eyeliner: wurde eine zeitlang benutzt, aber seit Jahren nicht mehr, weil ich auch keine braune Wimperntusche mehr haben will
  • Augenbrauenstift manhattan: zu dunkel
  • 4x Kajal: nicht gut genug

Ich ziehe noch ein Ordnungssystem (5S) in Betracht, aber dafür muss ich erstmal noch prüfen, ob ich es für mich in meiner Wohnung umsetzen kann. Ich habe noch Vorher/Nachher-Bilder, aber meine Kollegin hat schon „geschimpft“, weil es nicht die gleichen Perspektiven sind. Beim nächsten Mal werde ich es besser machen 😉

Falls ihr noch Anregungen habt, wie ich das ganze Projekt weiter optimieren kann, bin ich für jede Hilfestellung dankbar.

Alles Liebe,

Christina

Advertisements

2 Kommentare zu “Minimize me

  1. Ja, ganz schlimm. Ich versuche jetzt nur noch hochwertige Kosmetik zu benutzen und damit den ganzen billig-krams zu kompensieren. Im Grunde greife ich ja doch immer zu den gleichen Produkten. Es spricht ja auch gar nichts gegen das ausprobieren, aber es müssen ja nicht solch übertriebene Massen sein 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s